Die Ehe heute: Probleme und Hilfestellungen

Goldene Eheringe

Die Ehe ist ein gemeinsamer Bund, der ein Leben lang halten soll. So heißt es zumindest. Und jedes Jahr geben sich tausende von Menschen das „Ja-Wort“ und entschließen sich dazu, die Ehe einzugehen. Die Ehe zu führen ist jedoch deutlich schwieriger als die Ehe zu schließen. Und so werden durchschnittlich vier von zehn Ehen geschieden, in Großstädten gar bis zu jede zweite. Gesellschaftliche Veränderungen sowie wachsender Druck der Arbeitswelt stellen die Ehe vor immer größere Herausforderungen. Rechtzeitiges Erkennen von Fehlern und Konflikten und gezieltes Vorgehen gegen Selbige ist daher das oberste Gebot, wenn die Ehe Bestand haben soll.

Wenn die Ehe zum Problem wird

Es kann viele Gründe haben, warum die Ehe zwischen zwei Menschen nicht mehr so läuft wie früher. Neben den klassischen Gründen, sind in den letzten Jahren vor allem psychische Belastungen eine zunehmende Bedrohung für die Ehe geworden. Druck auf der Arbeit und fehlender Freizeitausgleich lassen die Gefühle oftmals schleichend abklingen bis die Ehe schließlich nur noch ein Schatten von dem ist, was sie einmal war.

Falls Sie sich unsicher sind, wie es um Ihre Ehe bestellt ist, dann finden Sie im Artikel „Eheprobleme erkennen und lösen” weitere Informationen zu Problemen mit der Ehe sowie Symptome.

Die Ehe retten

Zu erkennen, dass die Ehe nicht mehr richtig funktioniert, ist ein erster und wichtiger Schritt zu ihrer Rettung. Aber es ist mindestens genauso wichtig, danach nicht zu verzweifeln oder zu überreagieren. Die Ehe ist eine wichtige Instanz für das psychische Wohlbefinden. Zu realisieren, dass dieses Wohlbefinden gestört ist, führt nicht selten bei Menschen zu schweren Depressionen und Rückzugsmechanismen. Wichtig ist jedoch, dass man gerade in dieser Situation die Ehe nicht aufgibt, sondern mit Ruhe und System an ihr arbeitet. Hierzu ist es meist empfehlenswert, externe Beratung zu konsultieren. Erste Hilfestellungen hierzu finden Sie in erprobten Ratgebern wie „Scheidung? – Nein Danke!”. Reagiert man rechtzeitig, kann die Ehe meist noch gerettet werden bevor es zur Trennung kommt und unter Umständen sogar ein Ehevertrag im Rahmen einer Scheidung Anwendung findet.

Die Ehe zurückgewinnen

Geschlossene Ehe - Paar am Strand

Doch selbst wenn die Ehe unterbrochen wurde und man getrennt lebt, heißt das nicht automatisch, dass alles vorbei ist. Nur wer sich seinem Leiden und der Leere im Inneren hingibt hat verloren. Denn genau diese Selbstaufgabe führt dazu, dass im Endeffekt der Ex-Partner sich nur noch weiter emotional von einem entfernt und man schließlich die Ehe nicht mehr zurückgewinnen kann. Doch auch wenn dieser Zustand eingetreten ist und die Ehe bereits verloren ist, sollte man gerade aufhören in der Vergangenheit zu leben, da man sich so die Hoffnung auf zukünftiges Glück und evtl. eines Tages einer neuen Ehe komplett verbaut. Dies ist natürlich in der Praxis leichter gesagt als getan und in vielen Fällen brauchen Menschen Hilfe, um aus dem depressiven Sog herauszukommen, der meist nach einer Trennung eintritt.

Interessierte und Betroffene finden im „Ex-Zurück Soforthilfepaket” erste Tipps zum richtigen Umgang mit sich selbst und mit dem Ex-Partner, der nicht selten zu einer Rückgewinnung der Ehe führen kann.

PDF Gratisreport: „Das Ex-Zurück Soforthilfepaket”

Ex-Zurück Soforthilfepaket

Das „Ex-Zurück Soforthilfepaket” ist eine 100% kostenlose Sammlung der besten Praxis-Tipps und Strategien, um den Ex-Partner zurück zu gewinnen. Das Love-Care Expertenteam geht dabei unter anderem auf die folgenden Punkte ein:

  • Wie groß sind Ihre Erfolgsaussichten?
  • Die Unterschiede von männlichen und weiblichen Denkweisen.
  • Welches die 5 größten Fehler sind, die Sie nicht begehen dürfen!
  • An welchen Faktoren Sie ab heute arbeiten müssen, um Ihre/n Ex-Partner zurück zu gewinnen. (Das Love-Care Dreieck)