Beziehungskrise: Erkennen, lösen und vermeiden

So gut wie jeder hat schon einmal in einer Beziehungskrise gesteckt. Jede Beziehung kriselt ab und an mal. Das ist nichts Außergewöhnliches und auch erstmal nichts Schlimmes. Beziehungskrisen führen nämlich nicht zwangsweise zur Trennung, sondern können in vielen Fällen gelöst werden und die Beziehung sogar festigen. Wie sich eine Beziehungskrise im Endeffekt auf eine Beziehung auswirkt, hängt wesentlich davon ab, wie früh sie erkannt und „behandelt“ wird.

Paar in einer Beziehungskrise Herz aus Kerzen - Versöhnung nach der Beziehungskrise Streitendes Paar in einer Beziehungskrise

Beziehungskrisen erkennen

Die meisten Beziehungskrisen kommen nicht überraschend, sondern kündigen sich vorher an. Nur in wenigen Fällen kommt es ganz unvorhergesehen zu einer Beziehungskrise, zum Beispiel dann, wenn ein Fremdgehen des Partners herauskommt.

Um eine Beziehungskrise also so früh wie möglich zu „behandeln“ oder sogar ganz zu vermeiden, müssen ihre Anzeichen richtig erkannt werden. Einige typische Anzeichen von Beziehungskrisen sind:

  • Der Partner blockt regelmäßig körperliche und sexuelle Annäherungsversuche ab.
  • Es wird kaum noch miteinander gesprochen.
  • Es wird kaum noch etwas zusammen unternommen.
  • Es kommt regelmäßig zu Streit.
  • Der Partner oder man selbst ist seit einigen Tagen oder sogar Wochen regelmäßig schlecht gelaunt.
  • Es wird ständig aneinander herumgenörgelt. Negative Dinge überwiegen die positiven Dinge in der Beziehung.
  • Einer oder beide Partner reden schlecht übereinander bei Eltern und Freunden, in Abwesenheit oder sogar in Anwesenheit des Partners.
  • Die Motivation, etwas zu tun, das den Partner glücklich macht, ist niedrig oder sogar gar nicht vorhanden.
  • Man denkt kaum noch an den Partner.
  • Der Partner meidet den Kontakt wann immer möglich.

Das ist nur eine kleine Auswahl von Anzeichen für Beziehungskrisen. Falls Sie wissen möchten, ob Ihre Beziehung gefährdet ist oder sogar schon in einer Beziehungskrise steckt, dann hilft Ihnen ein kurzer Test der kostenlosen Leseprobe des Ratgebers „Beziehungskrisen richtig meistern!”. Sie können den Test und die Leseprobe hier herunterladen.

Beziehungskrisen lösen

Um eine Beziehungskrise lösen zu können, muss zuerst einmal festgestellt werden, wer für die Beziehungskrise verantwortlich ist. Das ist nicht immer so einfach wie es klingt. Ich habe schon einige Fälle betreut, in denen der Betroffenen felsenfest davon überzeugt war, dass die Beziehungskrise von seinem Partner ausgeht. Im Endeffekt stellte sich aber heraus, dass der Betroffene selbst der eigentlich Verantwortliche für die Probleme war.

Beziehungskrisen können ausgehen von:

  • Ihnen selbst
  • Ihrem Partner
  • Beiden Partnern

Wenn eine Beziehungskrise von Ihnen selbst ausgeht, haben Sie natürlich die besten Chancen, Ihre Beziehung wieder in den Griff zu bekommen. Schwieriger wird es, wenn die Probleme eher bei Ihrem Partner zu suchen sind. In diesem Fall muss der Partner zustimmen, dass die Beziehungskrise durch ihn verursacht wird und er muss bereit sein sich zu ändern. Wenn Ihr Partner diesen beiden Punkten nicht zustimmt, ist ein besonders geschicktes Vorgehen nötig, um die Beziehungsprobleme (nachhaltig) lösen zu können.

Beziehungskrisen vermeiden

Eine glückliche Beziehung kennt kaum Beziehungskrisen. Deshalb hat mein Kollege Dr. Roberto Va Calvo die „10 wichtigen Vitamine für eine gesunde Beziehung“ definiert. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um Vitamine wie sie in Obst und Gemüse vorkommen, sondern um eine Anleitung, was Sie Tag täglich tun können, um Ihre Beziehung zu pflegen, Ihren Partner glücklich zu machen und Beziehungskrisen zu vermeiden. Mehr dazu finden Sie im Love-Care Ratgeber „Beziehungskrisen richtig meistern!” bzw. seiner Leseprobe.

Wenn die Beziehungskrise zur Trennung führt

Wenn die Beziehungskrise zu spät bemerkt wird oder nicht gelöst werden kann, kommt es früher oder später zur Trennung. Wenn die Trennung von beiden Seiten akzeptiert und für das Beste für beide Seiten empfunden wird, ist es wichtig, die Trennung in den nächsten Wochen richtig zu verarbeiten und zu bewältigen.

Wenn sich allerdings Ihr Partner von Ihnen getrennt hat und Sie über eine Rückgewinnung nachdenken, dann sollten Sie sich in unserem Artikel „Ex zurückgewinnen - Die nützlichsten Strategien & Tipps” weiterlesen.

PDF Gratisreport: „Das Ex-Zurück Soforthilfepaket”

Ex-Zurück Soforthilfepaket

Das „Ex-Zurück Soforthilfepaket” ist eine 100% kostenlose Sammlung der besten Praxis-Tipps und Strategien, um den Ex-Partner zurück zu gewinnen. Das Love-Care Expertenteam geht dabei unter anderem auf die folgenden Punkte ein:

  • Wie groß sind Ihre Erfolgsaussichten?
  • Die Unterschiede von männlichen und weiblichen Denkweisen.
  • Welches die 5 größten Fehler sind, die Sie nicht begehen dürfen!
  • An welchen Faktoren Sie ab heute arbeiten müssen, um Ihre/n Ex-Partner zurück zu gewinnen. (Das Love-Care Dreieck)